Dirty Sounds/Dreckige Klänge

Mache ein Stück aus schmutzigen und unerwünschten Klängen.

Schönheit im Unangenehmen finden 

Mache ein Stück, das aus unerwünschten und störenden Klängen Gebrauch macht. Diese sind oft kurz, scharf und perkussiv, so dass sie dazu verwendet werden können, wirklich interessante rhythmische Muster und Texturen zu erzeugen. Denke aber daran, dass kaputte und fehlerhafte Dinge nicht richtig funktionieren. Wenn du also irgendwelche Rhythmen erstellst, stelle sicher, dass sie nicht richtig funktionieren (lasse Beats weg oder mache komplexe Phasen- und Überlappungsmuster). Halte so viel wie möglich an der Glitch-Ästhetik fest, wie du kannst.

Soundkarten-Pack

Benutze das Glitch and Noise Klicke auf das Bild unten: Klicke auf das Bild unten: Klicke auf das Bild unten: Klicke auf das Bild unten: Klicke auf das Bild unten: Klicke auf das Bild unten: Klicke auf das Bild unten: Soundkarten-Pack, um sofort eine Vielzahl von lauten Klängen zu bekommen. Oder nimm andere Klänge und manipuliere sie bis zum geht nicht mehr. Klicke auf das Bild unten:

Mögliche Werkzeuge

Versuche die folgenden Möglichkeiten zu nutzen:

Mögliche Techniken und Herangehensweisen 

Experimentiere mit dem Kombinieren und Übereinanderlegen vieler verschiedener Klänge.

Vergiss nicht, Stille in deinem Stück zu lassen und versuche, mit Kontrasten zu arbeiten (Stille/Klänge, Geräusch/Tonhöhe, etc.)

Vielleicht findest du es nützlich, dein Stück zu skizzieren und zu planen, bevor du beginnst. Oder du möchtest vielleicht experimentieren und sehen, was sich bei deiner Arbeit entwickelt.