Unwanted Sounds/Unerwünschte Klänge  

Lärm wird normalerweise als ‚unerwünschter Klang‘ beschrieben. Aber auch Lärm kann sehr interessant sein.

Unerwünschte Klänge nutzen

Normalerweise unterscheiden wir zwischen Lärm und Musik. Wenn jedoch jeder beliebige Klang verwendet werden kann, um ein Stück klangbasierte Musik zu machen, warum sollte man dann nicht Lärm einbeziehen und ihn als Hauptzutat in Stücken verwenden?

Wie wir beim Erkunden der Tonhöhe entdeckt haben, befinden sich die meisten Klänge tatsächlich auf einem Kontinuum zwischen Lärm und reiner Tonhöhe.

Fakt 

Alle Klänge der natürlichen Welt werden irgendeine Form von Lärm enthalten.

Als Komponisten, Künstler und Musiker kontinuierlich Klänge erkundeten, erkannten sie bald, dass das Ignorieren von Geräuschen bedeutet, einige aufregende Möglichkeiten zu verpassen.

Warum sollten wir Lärm-Klänge ignorieren oder ablehnen, nur weil sie anders sind?

P1-1 (Noise Ausschnitt) 

Ein Track aus vielen verschiedenen Geräuschen, Glitch, Feedback und anderen ‚unerwünschten‘ Klängen – von Andrew Hill.

https://ears2.dmu.ac.uk/wp-content/uploads/2014/06/P1-1.mp3

 

Woher stammen Geräusche?

Einige der häufigsten Geräusche sind Störungen, Rückkopplungen und Zischen.

Häufig werden Geräusche durch eine fehlerhafte Verbindung, einen Fehler oder durch eine Fehlfunktion erzeugt. Wir können sie aber auch absichtlich machen.

Übung – Geräusche einer fehlerhaften Verbindung 

Du kannst einen ‚Fehlerhafte Verbindung‘-Geräuschklang machen, indem du deine Kopfhörer ein- und ausstöpselst.

Setz den Kopfhörer auf und zieh dann den Stecker aus der Buchse. Wenn sich der Klinkenstecker aus der Buchse bewegt, solltest du ein kurzes knisterndes Störgeräusch hören.

Drücke den Stecker wieder in die Buchse und du solltest wieder einen kurzen knisternden Klang hören. Diese Störgeräusche werden dadurch verursacht, dass sich die Kontakte am Stecker gegen die Kontakte in der Buchse bewegen.

Wenn der Stecker halb drin ist, stellen wir eine Verbindung her, aber eine fehlerhafte oder schlechte. Das Geräusch kommt von diesem Fehler.

Kopfhörer-Glitch-Sound

Hier ist eine Aufnahme der Art von Störungen, die man vielleicht von einem Stecker und einer Steckdose hört.

Fakt – Glitch

Glitch-Klänge werden durch den Ansatz gemacht, dass Elektrizität sehr schnell an- und ausgeschaltet werden kann.

Auf diese Weise erzeugte Klänge beginnen und enden sehr plötzlich. Das macht sie fast einzigartig, denn es wäre unmöglich, dass solche Klänge außerhalb eines elektronischen Systems natürlich vorkommen.

Übung – Klänge aus einer Rückkopplung

Rückkopplung entsteht, wenn du eine Signalschleife machst, die in sich selbst geloopt wird. Diese Schleife fügt sich ständig zu sich selbst hinzu und verstärkt alle Details zu einer wunderbar kreischenden Kakophonie.

Rückgekoppelter Klang

Diese Aufnahme ist eine Aufzeichnung einer elektrischen Rückkopplung. Wenn die Input-Regler (Lautstärke) und der Equaliser (Ton) verändert werden, entwickelt sich der Feedback-Klang.

 

 

Mach deinen eigenen Feedback-Loop

!!!PASS AUF!!! Rückmeldungen können sehr laut sein.

Es ist sehr einfach, eine Feedback-Schleife zu machen. Man verbindet einfach den Ausgang mit dem Eingang.

Das kann man machen, indem man ein Mikrofon auf einen Lautsprecher richtet (wie auf dem Bild oben), oder indem man das Ausgangskabel eines Gerätes wieder in den Eingang desselben Gerätes einsteckt.

Du kannst jedes Gerät mit einem Verstärker verwenden.

Wenn wir Kabel anschließen, dann werden wir die Schleife nicht hören können (weil sie sich vollständig im Inneren des elektronischen Systems befindet). Um sie zu hören, müssen wir die Schleife aufspalten und einen Teil davon zu einem Lautsprecher schicken, so dass wir den Klang, den wir machen, hören können.

Wenn du ein kleines Mischpult hast, kannst du ein paar dieser einfachen Loops machen und der Klang wird schnell immer komplexer, wenn die verschiedenen Loops interagieren.

Fakt 

E-Gitarren sind für ihr Feedback berühmt. Sie benutzen eine Kombination aus elektrischen und physikalischen Mitteln.

Die Gitarre erzeugt einen Klang und der Verstärker verstärkt ihn.

Dadurch werden die Saiten der Gitarre zum Vibrieren gebracht und so entsteht mehr Schall, der durch den Verstärker verstärkt wird.

Je mehr Schall verstärkt wird, desto mehr vibrieren die Saiten… und so geht der Kreislauf weiter.

Gitarren-Feedback

Ein kurzer Ausschnitt eines Gitarrenfeedbacks.

Leiser Krach?

Nicht alle Geräusche müssen laut sein.

Lärm wird oft mit Lautheit in Verbindung gebracht, weil wir uns oftmals wünschen, dass Lärm als ‚unerwünschte Klänge‘ leiser wäre.

Aber, wenn wir uns Lärmklänge als solche mit einer lauten Textur vorstellen, dann wird es klar, dass wir Lärmklänge in jeder Lautstärke haben können.

Rickshaw von Dushume 

Das klingt ganz anders, nicht wahr? Kannst du die verschiedenen Klangfarben hören? Die verschiedenen Tonhöhen? Die Rhythmen? Hör sie dir noch einmal an und versuche, diese Welt der Klänge zu erkunden.

 

Was ist Lärm? Was ist Musik? 

Viele Leute streiten sich über Noise-Musik. Es ist sehr schwer zu definieren. Was ist Noise? Was ist Musik?

Wir können Geräusche benutzen, um Musik zu machen, sie klingen oft interessant, einzigartig und aufregend.