FM (Frequenzmodulation)

Bei der FM (Frequenzmodulation) moduliert eine Frequenz eine andere. FM kann sowohl als Effekt als auch als eine Art der Synthese angewendet werden (siehe unten).

Die Frequenz eines Eingangs- oder Trägertonhöhe wird durch eine zweite (Modulator-)Tonhöhe moduliert. Wenn die Modulationsfrequenz niedrig ist und die Wellenform einfach ist, wie z.B. eine Sinuswelle, ist das Ergebnis ein Vibrato. Wenn die Modulationsfrequenz höher ist, wird eine komplexere Klangqualität erzeugt.

Der Modulator hat normalerweise eine Frequenz, die im Bereich des menschlichen Gehörs liegt (20Hz – 20kHz). Die FM-Synthese ist in der Lage, auf einfache Weise komplexe Klangqualitäten zu erzeugen.